Willkommen bei eseloehrchen.de - Lesen ist sexy!

Glücksbüro K

Das Glücksbüro von Andreas Izquierdo

 

Magie in seiner schönsten Form

 

Auf den ersten Blick erscheint Albert Glück als ein Beamter wie er im Buche steht. Er hat alle die Eigenschaften, die man von einem Beamten erwartet, so schön verschroben, so schön korrekt, so schön grau. Und … kaum zu glauben … er lebt in seinem Amt und ist damit glücklich und zufrieden. Doch eines Tages liegt auf seinem Schreibtisch ein ganz besonderer Antrag und der führt ihn zu Anna. Sie ist das Gegenteil von Albert. Erst zögerlich, aber dennoch unaufhaltsam bringt sie die Liebe in sein Leben, macht sie sein Leben bunt, alles verändert sich und Albert macht seinem Nachnamen alle Ehre.

Anfangs hatte ich einfach nur eine amüsante Geschichte erwartet. Ich  habe vieles wieder erkannt, da ich selbst in einem „Amt“ beschäftigt bin. Zunächst musste ich noch herzhaft lachen über die Gepflogenheiten in Alberts Amt. Und dann … so ganz langsam … hat mich die Magie dieses Buches verzaubert.

Es ist nicht einfach ein weiteres humorvolles Buch, nein, es ist so viel mehr. Es hat mich berührt, es hat mich bewegt. Andreas Izquierdo schreibt so schön, die Magie seiner Worte hat mich eingefangen und nicht mehr los gelassen. So schöne Sätze, so schöne Bilder in meinem Kopf. Viele fantasievolle Wortspielereien und Vergleiche, so poetische und bildhafte Beschreibungen … plötzlich sehe ich Dinge mit ganz anderen Augen. Auf eine sehr liebevolle Art hat er auch mir den Spiegel vorgehalten. Steckt nicht in jedem von uns ein bisschen von Albert? Auch wenn man es erst auf den 2. oder 3. Blick bemerkt. Dieser kleine graue Mann hat so viel bewegt mit der Kraft der Liebe. Der „Antrag“ hat eine Lawine ausgelöst, eine Lawine, die glücklich macht. Das Lachen ist einem glücklichen Lächeln gewichen. Ich fand es so schön, die Welt mit Alberts Augen zu betrachten und noch schöner fand ich, wie der „graue“ Mann auf einmal anfing zu strahlen.

Von dieser Geschichte geht eine wundervolle Magie aus … an einem Ort, an dem ich nie Magie vermutet hätte.

 

 

 

Ich durfte Andreas Izquierdo kürzlich bei der Lesung „Mörderisches Vergnügen“ im Domforum in Köln kennen lernen, wo er aus seinem Buch gelesen hat. Es war ein toller Abend und die Kostprobe aus dem Glücksbüro war eins der Highlights.

 

 

 

 

 

Mein Dank geht an Lovelybooks für die tolle Leserunde, an den Dumont Verlag für mein ganz persönliches Exemplar und natürlich an Andreas Izquierdo für dieses wundervolle Buch!

 

Meine Rezension bei Amazon und weitere Infos zum Buch findet ihr hier.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Lena G.Lena G.03-17-2013

    Ohhhh, Nina, das klingt ja soooo gut – jetzt landet das Buch direkt auf meinem Wunschzettel.
    Ich wollte sowieso mal ein Buch von Herrn Izquierdo lesen 🙂

    Ganz liebe Grüße,

    Lena

    • NinaNina03-18-2013

      Ich bin sehr sicher, dass es dir gefallen wird, liebe Lena 😉

Schreib deine Meinung!

*