Willkommen bei eseloehrchen.de - Lesen ist sexy!

Denn das Glück ist eine Reise von Caroline Vermalle

Gibt es etwas Schöneres, als sich im fortgeschrittenen Alter einen langgehegten Traum zu erfüllen? Georges und Charles tun es und ich fand es wunderschön, die beiden drolligen alten Herren bei ihrer ganz persönlichen Tour de France zu begleiten. Es fing schon an mit der Aufregung bei den Reisevorbereitungen und dem Hadern mit der modernen Technik … das war einfach köstlich. Die Autorin hat die diversen Situationen sehr gut eingefangen. Der französische Charme kam genau so gut rüber wie die liebenswerte Umständlichkeit, die oft mit dem Alter einher geht. Und dann der Stolz, wenn wieder eine Hürde genommen wurde, das war wirklich sehr rührend. Georges ist so richtig aufgeblüht, das konnte ich förmlich spüren und aus der langjährigen Nachbarschaft entwickelte sich ganz zaghaft eine Freundschaft.

Nicht so gut gefallen haben mir die SMS, die einfach zuviel Raum eingenommen haben. Mussten wirklich alle doppelt aufgeführt werden, einmal im Original in einer seltsam abgekürzten Form, die vielleicht in der französischen Sprache benutzt wird, aber nicht im Deutschen und dann die Übersetzung? Das war mir ein wenig zu viel des Guten. Fand ich es bei den ersten SMS-Versuchen von Georges noch sehr amüsant, fand ich es im Laufe der Geschichte eher überlesenswert. Die Geschichte ist sehr liebevoll geschrieben, vor allem der Teil, der sich mit den beiden Reisenden beschäftigt. Nicht ganz so  interessant fand ich den Strang, der der Enkeltochter von Georges gewidmet ist. Adele arbeitet in London beim Film, spielt natürlich eine wichtige Rolle in dem Buch, da sie ihrem Opa durch die täglichen SMS immer näher kommt. Aber sie bleibt ein wenig blass im Vergleich zu Georges und Charles. Ich habe diese Seiten überflogen und war dann froh, wieder bei den „Alten“ zu sein. Ich mag mittlerweile Geschichten über Menschen, die sich im letzten Lebensabschnitt befinden, sehr gerne, vor allem wenn sie so liebevoll geschrieben sind wie diese hier.

Mein Fazit: Französische Atmosphäre, ein wunderschönes Cover, das zum Träumen einlädt  und eine Geschichte, die sehr zum nachdenken anregt, ein bisschen traurig macht, aber gleichzeitig auch lächeln lässt …

 

Meine Rezension bei Amazon und weitere Informationen zu dem Buch findet Ihr hier.

 

 

 

 

Schreib deine Meinung!

*