Willkommen bei eseloehrchen.de - Lesen ist sexy!

Die Ketzerin von Carcassonne von Tereza Vanek

Die beiden ungleichen Zwillingsschwestern Adelind und Hildegard müssen das Kloster in Köln verlassen, weil Hildegard schwanger ist. Unterwegs treffen sie auf eine Gauklertruppe, die auf dem Weg nach Südfrankreich ist. Dort schließen sie sich der Glaubensgemeinschaft der Katharer an.

 

Von Anfang war ich emotional sehr eingebunden in die Geschichte über die ungleichen Schwestern. Tereza Vanek erzählt sehr vielschichtig, sehr anschaulich und bildgewaltig. Es gibt sehr anrührende Szenen, sehr eklige, sehr traurige, sehr spannende … es ist von allem etwas dabei und ich war  auf Anhieb so gefesselt von der Geschichte. Sie hat mich gar nicht mehr los gelassen, auch wenn ich nicht gelesen habe. Sie war ständig in meinem Kopf.

Ich habe im weiteren Verlauf sehr interessante Charaktere kennen gelernt, die vor meinem inneren Auge alle sehr schnell lebendig wurden. Manche waren mir sofort sympathisch, bei anderen hat es etwas länger gedauert bis ich sie bewundern konnte.

Die Katharer sind mir schon in anderen Büchern „begegnet“, aber so richtig habe ich sie jetzt erst „kennen gelernt“. Ich liebe es, wenn man einem Buch die gute Recherchearbeit anmerkt und hierfür hat die Autorin ein dickes Lob verdient. Sie hat die Infos so geschickt in die Geschichte eingebaut, dass ich so ganz nebenbei viel gelernt habe und es tat der Spannung und dem Lesefluss keinen Abbruch.

Die Hauptfiguren waren natürlich die beiden Schwestern und ich fand es sehr interessant, die Entwicklung der beiden zu beobachten, das Miteinander und auch das Gegeneinander. Das wurde alles so gut beschrieben, dass ich zwar nicht jedes Verhalten gut fand, aber ich konnte es nachvollziehen und verstehen. Sehr oft wurde die jeweilige Atmosphäre so gut einfangen, dass ich wirklich dabei war.

Das Ende hat mir dann auch richtig gut gefallen, es war wie ein Ankommen nach einer langen aufregenden Reise, auf der viel unvorhergesehenes passiert ist und ich habe das Buch mit einem sehr guten Gefühl zugeklappt.

 

Mein Dank geht auch hier wieder an das tolle Leserundenforum, wo ich eine sehr schöne Leserunde zu diesem Buch erleben durfte!

 

Meine Rezension bei Amazon und weitere Infos zum Buch findet ihr hier.

 

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. LiebeslenchenLiebeslenchen10-28-2012

    Hallo liebe Nina,

    eine wirklich schöne Rezi – ich glaube das Buch könnte was für mich sein 🙂
    Immer wenn ich „Katharer“ höre bzw. lese muss ich irgendwie an Richard Dübell denken….

    Bis Samstag!!!
    Ich freue mich schon so sehr

    Lena

Schreib deine Meinung!

*