Willkommen bei eseloehrchen.de - Lesen ist sexy!

Mord In Babelsberg

Mord in Babelsberg von Susanne Goga – Rezension

Mord in Babelsberg - Rezension Atmosphärisch und spannend!

Berlin 1926. Im Hof einer eleganten Wohnanlage in Kreuzberg wird die Leiche einer Frau entdeckt, die mit einer Scherbe aus rotem Glas erstochen wurde. Kommissar Leo Wechsler muss am Tatort erkennen, dass es sich bei der Toten um seine ehemalige Geliebte Marlen Dornow handelt, die er seit Jahren nicht mehr gesehen hat. Er erzählt niemandem von seiner Verbindung zu der Toten, auch nicht seiner Frau Clara, sondern stürzt sich verbissen in die Ermittlungen. Wie sich herausstellt, hatte Marlen sich von wohlhabenden Männern aushalten lassen, zuletzt von einem Politiker, der ein enger Mitarbeiter des Außenministers Gustav Stresemann ist. Kurze Zeit später gibt es einen zweiten Toten: Viktor König, der gefeierte Filmregisseur, wurde ebenfalls mit einer roten Glasscherbe erstochen … (Klappentext)

Susanne Goga lässt in ihrem Kriminalroman die schillernden 20er Jahre auferstehen und Leo Wechsler muss seinen 4. Fall lösen. Ich kannte Leo bisher nicht, aber es ist mir trotzdem nicht schwer gefallen, in seinem Umfeld anzukommen. Die familiären Hintergründe werden auch für Neulinge wie mich sehr gut erklärt. Es dauert auch nicht lange, da wird Leo zu einem Mordfall gerufen und er kann mit seinen Ermittlungen beginnen. Auch hier merke ich sofort, in welcher Zeit ich mich befinde, die elektronischen Möglichkeiten der heutigen Zeit gibt es noch nicht. Alles läuft ein bisschen gemächlicher ab und ich kann Leo und seinen Kollegen bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen, was mir sehr viel Spaß gemacht hat.

Besonders gut gefallen hat mir der cineastische Hintergrund. Einer der Figuren ist ein erfolgreicher Filmemacher und ich durfte einen Blick hinter die Kulissen werfen und Gast auf einer Premierenfeier sein. Nicht nur diese Stimmung hat Susanne Goga sehr gut eingefangen. So nach und nach führt sie immer neue Personen ein, deren Rolle nicht von vorneherein klar ist. So habe ich viel Raum zum Spekulieren und erst ganz am Ende löst sich alles auf. So soll es sein! Der Spannungsbogen lässt nicht nach. Zwischendurch werde ich auch noch mit wunderschönen Satzkreationen wie: „Sie wandte sich ab und kniff die Augen zu, um die Tränen einzusperren.“ verwöhnt. Auch ein Kriminalroman darf ein bisschen Poesie verströmen!

Leo ist ein sehr einfühlsamer und „menschlicher“ Ermittler, der mir schon nach kurzer Zeit sympathisch war. Aber auch alle anderen „Rollen“ waren sehr gut besetzt mit äußerst interessanten Charakteren. Das Ende ließ mir ein bisschen zu viel Raum für eigene Interpretationen, aber das schmälert den Lesegenuss nicht wirklich, den mir dieser Kriminalroman bereitet hat.

Sehr viel Atmosphäre und Lokalkolorit zeichnen diesen flüssig und spannend erzählten Kriminalroman aus!

Ich durfte dieses Buch wieder in einer Leserunde in meinem Lieblingsforum genießen. Vielen Dank für die schöne Zeit!

Das Buch ist im dtv Verlag erschienen, vielen Dank für mein Rezensionsexemplar!

Susanne Goga lebt als Autorin und Übersetzerin in Mönchengladbach. Sie hat außer ihrer Krimireihe um Leo Wechsler mehrere historische Romane veröffentlicht. (Quelle: Verlagsseite) Hier geht es zu ihrer Homepage

Leseprobe

Meine Rezension bei Amazon und weitere Infos zum Buch findet ihr hier.

 

 

 

2 Kommentare

  1. Lena G.Lena G.03-04-2014

    Hallo meine liebe Nina,

    eine schöne Rezension.

    Ich habe dieses Buch hier noch liegen und beäuge es, nachdem ich erfahren habe, dass es sich um den 4. Fall handelt, kritisch.
    Eigentlich mag ich so einen Quereinstieg überhaupt nicht, doch du hast mir gerade meine Zweifel genommen 🙂

    Mal schauen, wann ich dazu kommen werde, es zu lesen. Im Moment habe ich noch sooo viele tolle ungelesene Bücher 🙂

    Beste Grüße
    Lena

    • NinaNina03-04-2014

      Meine liebe Lena
      ich habe ein Händchen dafür, Reihen mittendrin anzufangen 😉 Hier kannst du es wirklich bedenkenlos tun 😉

      Liebe Grüße
      Nina

Schreib deine Meinung!

*