Willkommen bei eseloehrchen.de - Lesen ist sexy!

Nibelungenmord von Judith Merchant

 

Inhalt:

In einer Höhle am Drachenfels wird eine Frauenleiche gefunden. Gleichzeitig verschwindet die Gattin des ortsansässigen Notars am Tag der Feier ihres 40. Geburtstages. Schnell fällt der Verdacht auf die Geliebte des Notars, einer exzentrischen Künstlerin, die sich intensiv mit der Nibelungensage beschäftigt. Nicht nur Kommissar Jan Seidel übernimmt die Ermittlungen, auch seine Großmutter Edith …

 

Meine Meinung:

Das Buch hat bei mir einen Regionalbonus! Ich kenne und mag Königswinter und genau die Atmosphäre, die dort herrscht, wird in dem Buch wieder gegeben. Sehr anschaulich wird alles von Judith Merchant beschrieben und man merkt, dass sie in diesem beschaulichen Städtchen zu Hause ist. Und genau so beschaulich kommt dieser Krimi daher.

Es ist kein atemberaubender Thriller sondern ein solider Kriminalroman, den man gut bei einer Tasse Kaffee oder Tee  und einem leckeren Stück Kuchen genießen kann. Spannung entsteht hier anders, es fließt kein Blut, es gibt keine ekligen Szenen, aber sie ist konstant da.

In mehrere Erzählstränge aufgeteilt, erfahre ich als Leser nur so viel, dass ich unbedingt weiter lesen will. Auch Judith Merchant beherrscht die Kunst, die Stränge am Ende auf eine schlüssige und vor allem nicht vorhersehbare Art ineinander fließen zu lassen.

Die Charaktere gefallen mir sehr gut, allen voran natürlich Edith Herzberger, die mich ein wenig an Miss Marple erinnert. Ein bisschen schrullig, aber ein messerscharfer Verstand und schon hat sie mein Herz erobert. Ihr Enkel ist mehr mit seiner verflossenen Liebe beschäftigt als mit dem Fall und genau das macht ihn so menschlich. Seine Kollegin ist mir persönlich etwas zu herb, aber ein guter Gegenpol zu Jan.

Sehr gut gefallen hat mir die Anlehnung an die Nibelungensage und die jedem Kapitel vorangestellten Auszüge aus dem Nibelungenlied. Das war für mich das Sahnehäubchen auf dieser sehr delikaten Krimikost!  Ein großes Lob für diesen Debütroman! Und der Nachfolger liegt schon bereit …

 

 

Meine Rezension bei Amazon und weitere Infos zum Buch findet ihr hier.

 

 

Schreib deine Meinung!

*