Willkommen bei eseloehrchen.de - Lesen ist sexy!

Wiedersehen in Stormy Meadows von Sarah Harvey

 

Inhalt:

Natalie und Cassie trauern … um Rob … und jede für sich alleine. Natalie findet keinen Zugang zu ihrer Stieftochter und dann … wird Cassie von ihrer Schule zwangsbeurlaubt. Überraschend bekommen die beiden eine Einladung von Natalies Mutter nach Cornwall. Allerdings ist das Verhältnis von Natalie zu ihrer Mutter auch nicht das Beste.

 

 

Meine Meinung:

Das klingt nach Schwierigkeiten und davon gibt es jede Menge. Im Mittelpunkt stehen die überaus schwierigen Mutter-Tochter-Beziehungen und die Trauer um den geliebten Ehemann und Vater.

Sehr warmherzig erzählt Sarah Harvey die Geschichte aus der Sicht von Natalie in der Ich-Form und im Präsens. Trotz des traurigen Themas ist diese Geschichte nicht kitschig,  auch nicht wirklich traurig und mit der genau richtigen Prise Humor gewürzt. Ich fühlte mich sehr willkommen und geborgen in diesem Buch, ein wunderschönes Gefühl und deshalb war es für mich ein richtiges „Wohlfühlbuch“. Das war mir schon nach den ersten Seiten klar. Ich ließ mich hineinfallen und treiben. Es ist keine spektakuläre Geschichte, aber man tritt ein, man reist nach Cornwall und möchte einfach bleiben. Die teilweise sehr skurrilen Charaktere sind mir alle sehr nahe gekommen und auch die herbschöne Umgebung wurde sehr anschaulich beschrieben. Mein Lieblingssatz: Heimat ist da, wo man sich wohlfühlt.

Es war so schön, mitzuerleben, wie sich die einzelnen Sorgenkinder wieder näher kommen. Dann erscheint Connor … kein Highlander sondern ein waschechter Ire und er bringt nicht nur mein Blut in Wallung. Es spinnt sich ein zartes Band zwischen Connor und Natalie, die immer wieder zweifelt und Briefe an ihren geliebten Rob schreibt. Ich konnte ihre Zerrissenheit so gut nachvollziehen und habe mich so gefreut, wie sie ganz langsam wieder ja zu sich und dem Leben gesagt hat. Auch die anderen beiden verändern sich … langsam, aber stetig. Ich habe dieses Buch wirklich bis zum letzten Satz genossen!

 

Ein wunderschönes Buch über Mütter und Töchter, über Freundschaft und Liebe und … über Cornwall.

 

Meine Rezension bei Amazon und weitere Infos zum Buch findet ihr hier.

 

 

 

 

1 Kommentar

  1. die-rezensentindie-rezensentin11-23-2012

    Hallo Nina, das hört sich aber wirklich lesenswert an..Stell ich mir bei dieser Jahreszeit als gemütliches Buch vor. Kommt mal direkt auf meine Wunschliste..:-) L.G. Annette

Schreib deine Meinung!

*